Der Gemeinderat hat es in der Hand

  • Der Gemeinderat lehnte die Umwidmung zur Gemeindestraße ab. Das war ein wichtiger Schritt.

  • Die Verfügung über die Abstufung geschah unbemerkt und wurde rechtskräftig

  • Die Gemeinde stellt nun einen Aufstufungsantrag beim Kreis.

  • Bei Ablehnung wird die Gemeinde dagegen rechtlich vorgehen (Klage)

  • Die BI fordert die Straße zu einer Kreisstraße umzuwidmen, die eine Anbindung an das klassifizierte Straßennetz gewährleistet.